Geschäftsführung: Jakob Weyand; Schmiedemeister
Rainer Weyand; Kfz-Meister

 

Aktuell Fuhrpark:  
   
3 Tankwagen 1) 20000 Ltr.
2) 14000 Ltr.
3) 10000 Ltr.
   
1 Tankanhänger 12000 Ltr.
   

 

Kfz-Vermietung:

Zur Vermietung stehen folgende Fahrzeuge zur Verfügung:

Autovermietung - Mercedes Sprinter

1 Mercedes Sprinter 9 Personen mittelang und mittelhoch der, wenn erforderlich mit einer Auffahrrampe für Rollstuhlfahrer bestückt werden kann.

Autovermietung - Ford Focus

1 Ford Focus der für unsere Werkstattkunden bereitsteht.

 

 

 

Kfz-Werkstatt:

Umbau von Bussen und Sonderfahrzeugen

Umbau von Bussen und Sonderfahrzeugen

In unserer Werkstatt führen wir Reparaturen aller Art und Fabrikate durch. Speziell bauen wir behindertengerechte Busse und Sonderfahrzeuge aus.

 

Büro-Team:

Unser Büro- und Verkaufs-Team setzt sich wie folgt zusammen:

Berthold Times
Carsten und Rainer Weyand

 

Fahrer- und Werkstatt-Team:

Kurt Alt
Dieter Riedlinger
Werner Kartes

Umgang mit und Vertrieb von Rohstoffen seit 1947

1935

Jakob Weyand - Schmied- und Hufschmiedemeister

Jakob Weyand, Schmied- und Hufschmiedemeister gründete einen Handwerksbetrieb in der Kirchenstraße 79 in Reisbach und tätigte den Schritt in die Selbstständigkeit.
   
1949

Jakob Weyand - Blick auf Betriebsgelände

Nach Kriegsende und Gefangenschaft wurde der Betrieb in der durch Kriegseinwirkung geschädigten Werkstatt wieder aufgenommen. Innerhalb kurzer Zeit zählten neben dem Firmengründer drei Gesellen und ein Lehrling zum internen Firmenpersonal.
   
1954 Parallel eröffnete man eine Tankstelle (BV Aral) , die von Ehefrau Rosa und einer kaufmännischen Angestellten betrieben wurde.
   
1955 Der Handel mit Heizöl wurde zu  einem weiteren Standbein. Durch einen 1000 Liter umfassenden und mit einer Handpumpe betriebenen Vorratsbehälter wurden Kundenwünsche innerhalb der Dorfgemeinschaft befriedigt. Wobei allerdings die damals an Kunden  abgegebene Heizölmenge mit den heutigen Vertriebsmengen nicht mehr zu vergleichen ist, da der Energiebedarf damals noch durch andere Rohstoffe, wie zum Beispiel Steinkohle und Holz gedeckt werden konnte. Aus diesem Grund und den technischen Neuerungen der damaligen Zeit, wie zum Beispiel Ölöfen waren Abgaben im 10-20Liter Bereich an der Tagesordnung.
   
1959 Mit einem eigens von Hand angefertigten Anhänger belieferte man Großkunden mit Abnahmemengen bis zu 200 Liter.
   
1963
  1. Für die Schmiede und Schlosserei wurde ein Lieferwagen angeschafft,  welcher im Zuge der steigenden Nachfrage mit einem 1000-Liter Aufsetztank bestückt werden konnte.
   
1971 Erwerb des ersten Tankwagens.
   
1976

Jakob Weyand - Kfz-Reparaturwerkstatt

Umwandlung des Schmiedebetriebs in eine freie Kfz-Reparaturwerkstatt nach abgelegter Kfz-Meisterprüfung des Sohnes.
   
1980 Aufgrund vorangegangener Ereignisse und Umstrukturierungen wurde die Gründung einer Gesellschaft erforderlich.